Ein Treffen mit der Kinderbuchautorin

und Verlegerin Zornitsa Hristova,

8. Februar 2020, Samstag, 10.30 Uhr,

Caritas - Kalk, 1. Etage, rechts, Raum rot,

für die 4., 5., 6. und 7. Klasse

Treffen mit der Kinderbuchautorin

und Verlegerin Zornitsa Hristova,

8. Februar 2020, Samstag, 11.45 Uhr,

Caritas - Kalk, 1. Etage, rechts, Raum rot,

für die Vorschulgruppen, 1., 2. und 3. Klasse

Workshop für Martenizi

Pijo und Penda

22. Februar 2020,

 

11:20 bis 12:20 Uhr

mit Fr. Atanassova

und Fr. Stefanova

 

und 13:00 bis 14:00 Uhr

mit Fr. Bairaktarski

Die Marteniza ist ein Glückssymbol und steht gleichzeitig für Gesundheit und langes Leben. Sie wird so lange getragen, bis man den ersten Storch, die erste Schwalbe oder auch einen blühenden Obstbaum sieht. Danach werden die Martenizi an die Obstbäume gehängt.

Viele Legenden berichten über den Ursprung dieses bulgarischen Brauchs.

Der Martinizi Tag ist in Bulgarien ein traditionelles Fest und liegt immer auf dem 1. März. An diesem Tag schenkt man sich weiß-rote, ineinander gedrehte Fäden, die an das Handgelenk gebunden oder an die Kleidung geheftet werden. An die Enden der Fäden werden häufig kleine Quasten oder Püppchen gebunden, die ebenfalls in weiß und rot gehalten ist. Die rote Puppe ist die männliche Puppe und heißt Pijo. Die weiße Puppe ist die weibliche und heißt Penda.

Gedenkweitsprung nach Wassil Lewski  und Poesie 2020

22.02.2020

Große Pause im Hof


Wassil Lewski (dt. der Löwenhafte) war ein führender Revolutionär und Ideologe der bulgarischen Freiheitsbewegung in der Zeit der nationalen Wiedergeburt.

Wassil Lewski wird traditionell an seinem Hinrichtungstag, den 18. Februar, geehrt. Wir veranstalten dieses Jahr ein Gedenkweitsprung-Wettbewerb mit Gedichten für unsere Schüler.

Besuch von Baba Marta,

29. Februar 2020

 

Baba” ist das bulgarische Wort für „Großmutter” und „mart” heißt auf deutsch „März”. Baba Marta ist die weibliche Figur, die in Bulgarien den März symbolisiert. Ihre Ankunft am 1. März wird immer noch in ganz Bulgarien (und auch in angrenzenden Ländern) groß gefeiert und damit der beginnende Frühling oder zumindest die Hoffnung auf diesen.

Am 1. März, dem Tag der Baba Marta, schenken die Menschen einander sogenannte Martenizi. Das sind Püppchen oder Scheiben mit Quasten, aus Wollfäden geflochtene Armbänder bzw. kleine Schmuckstücke. Die Farben dieser Symbole sind jeweils rot und weiß. Sie sollen Gesundheit und Wohlstand bringen.

Glückwunsch zum Großmütterchen März!

Vorführung von dem Film

Der Erste Kuker

 

7. März 2020, 12:00 Uhr,

1. Etage, rechts, Raum rot

Kukeri ist ein im Frühling im Freien aufgeführtes rituelles Spiel im Süden und im Südosten von Bulgarien, bei dem die männlichen Akteure in Tiergestalt kostümiert und maskiert die Vertreibung böser Geister, Szenen aus dem häuslichen Alltag und der Landwirtschaft darstellen, um den Untergang des alten und den Beginn des neuen Jahres zu veranschaulichen und um für Fruchtbarkeit und reichen Ernteertrag zu bitten. Es hat seinen Ursprung in vorchristlicher Zeit und ist eng mit der landwirtschaftlichen Nutzung verbunden.

Das zweite Schulhalbjahr beginnt am 8. Februar 2020!

+++ училището търси квалифицирани преподаватели +++
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.